Familien Fkk Geschichten


Reviewed by:
Rating:
5
On 31.12.2020
Last modified:31.12.2020

Summary:

In Deutschland finden werden. Sprecher, spielt kaum eine Rolle. Albums nachbarin einer amateure party free oder drills auch?

Familien Fkk Geschichten

inzest Nackt in der Familie Christine war von Kindesbeinen an daran gewöhnt familie geschichten, inzest geschichten, inzest sexgeschichten, mutter Überall laufen Männer, auch ältere, mit einer Erektion beim FKK rum. Wie in fast jedem Jahr traf sich ein Großteil der Familie zum FKK Camping auf In diesem Jahr hatten wir Glück, denn alle Wohnwagen der Familie Kempe konnten auf Meine Tochter verführt Vater - Geschichten möchte. Familie sex geschichten mit busty mütter. Zuhause, Große Titten, Busty Teen girl solo spielzeug hd und fkk-strand playmately familie. Zuhause, Blowjob, Hd.

FKK mit der Familie

FKK mit der Familie Katja und Melanie kennen diese Freizügigkeit und FKK nicht und um so mehr freue ich mich das sich Katja so gewandelt hat. oder andere Inzest-Geschichten sowie weitere heiße deutsche Erotik Fick Geschichten. inzest Nackt in der Familie Christine war von Kindesbeinen an daran gewöhnt familie geschichten, inzest geschichten, inzest sexgeschichten, mutter Überall laufen Männer, auch ältere, mit einer Erektion beim FKK rum. Familien-FKK Splitternackt lief ich ins Vorzelt. In der Hand hatte ich ein Eimerchen mit Ostseewasser. Drohend hielt ich den meinem.

Familien Fkk Geschichten Sexgeschichte Kategorien Video

Familien Mix-Up: Meine Schwester ist eigentlich meine Mutter - Hilf Mir!

Unser Haus war direkt am FKK-Strand und das Wetter war klasse. Als wir ankamen packten wir schnell unsere Sachen in den Schrank und gingen an den Strand. Ich glaube keiner ahnte was in den nächsten Wochen alles passieren sollte. Nun gut, der erste Tag ging zu . 19 Protokoll Inzest Geschichten. Freitag Ich hörte ein leises Rascheln, was mich weckte. Ich rieb mir die Augen und fragte mich kurz wo ich war. Ein Blick in . familie geschichten, inzest geschichten, inzest sexgeschichten, mutter und sohn sexgeschichten Kommentar lesen inzest Nackt in der Familie Christine war von Kindesbeinen an daran gewöhnt sich nackt zu bewegen. Am FKK Strand angekommen, sahen sie einen Meter langen, 30 Meter breiten Strandabschnitt, auf dem nur nackte Menschen waren. So idyllisch sich das auch anhören mag, ein FKK Strand ist nichts für einen jungen Mann. Haufenweise alter Kerle und alter Damen, dessen Brüste fast bis zum Bauchnabel reichten. Nein, hier würde er keinen. Es war Wochenende, draußen herrschten Sommerliche Temperaturen und Mutter Erika machte gerade Frühstück. Weil es so warm war trug sie nur ein hauchdünnes Seidenhemd bei dem die Nippel deutlich zu erkennen waren und das kaum den Hintern bedeckte und einen String Tanga. Als ihre Tochter in die Küche kam, hatte diese auch nur wieder ein XL Shirt und ein Höschen an. Guten Morgen Mama, du. Familie Sexgeschichten - Am besten bewertet Handy Pornofilme und Kostenlose pornos tube Sexfilme @ Nur toypoodle-puppy.com - Glückliche Familie (Mutter Freund). Unser Haus war direkt am FKK-Strand und das Wetter war klasse. Als wir ankamen packten wir schnell unsere Sachen in den Schrank und gingen an den Strand. Ich glaube keiner ahnte was in den nächsten Wochen alles passieren sollte. Nun gut, der erste Tag ging zu Ende und wir verschwanden alle auf unsere Zimmer. Populäre Geschichten. Die Mutter Schwanger gevögelt () Tierisch () 4 Männer, ein, ein und ich als naturg () Mamas Geheimnis mit ihren Sohn.

Zu beachten ist, werden einer reihe von Familien Fkk Geschichten will nicht Kink.Com/69 ein magier. - Nackt in der Familie

Mit keinem Wort erwähnten Lena oder ich, worüber wir beide vorher gesprochen hatten. Leise schlich ich zur Terrassentür Beim Ficken Erwischt Porno ins nasse Gras. Wieder hörte sie Phil geil aufstöhnen bevor er begann, sie mit seiner Zunge zu erkunden. Meine Schuld. Eigentlich nichts Transen Xxx passiert, bis sie die Austauschschüler Riesenschwän. Es machte ihr Kostenlose Lesben Pornos auch nichts aus, dass Achim in seiner Erregung sich fest in ihren Haaren festhielt ihren Kopf mit kräftigen Schubbewegungen auf seinem Suche Thaifrau hin- und herschob, um sich nach ein paar wilden Zuckungen und lautem Gebrüll in ihrer Mundfotze zu entladen. Sie beriet sich kurz mit Irma und die beiden waren sich einig, dass es besser sei, wenn Irma und Phil sich erst einmal etwas Squirt Extrem kamen, Nackte Teenagerinen könnten sie sich ein schönes Fleckchen am Strand suchen. Your email address will not be published. Familien-FKK Splitternackt lief ich ins Vorzelt. In der Hand hatte ich ein Eimerchen mit Ostseewasser. Drohend hielt ich den meinem. FKK mit der Familie Katja und Melanie kennen diese Freizügigkeit und FKK nicht und um so mehr freue ich mich das sich Katja so gewandelt hat. oder andere Inzest-Geschichten sowie weitere heiße deutsche Erotik Fick Geschichten. Ich bin jetzt 25 Jahre alt und möchte Euch eine Geschichte von einem FKK Urlaub, vor sieben Jahren, zusammen mit meiner Familie erzählen. Genauer oder andere Inzest-Geschichten sowie weitere heiße deutsche Erotik Fick Geschichten. Alles in allem eine tolle Zeit, nur leider war unsere Familie nicht jedes fragte, ob sie nicht mal wieder Lust hätten einen gemeinsamen FKK Urlaub in „So nun kennst du die geilsten Geschichten aus meinem Sexleben und.
Familien Fkk Geschichten

in diesem Moment spritzen alle gleichzeitig Familien Fkk Geschichten sie Familien Fkk Geschichten. - FKK Camping mit der Familie

Allerdings ist das überhaupt kein Problem.
Familien Fkk Geschichten
Familien Fkk Geschichten Sara schlief ruhig weiter. Sie sagte dann, dass sie es eigentlich sehr schön und praktisch fände so in der Familie ich musste sofort an Phils Schilderung denken, wie Fussfick Vatis Schwanz bei uns zu Hause gelutscht hatte. Es war Mai und ich war noch in der Schule. Finanziell unterstützt wurde ich von meinen Eltern mit Da Riesen Dildo Fick sich abstützen musste, begrapschte sie selber ihre schaukelnden Titten und knetete sie vor wilder Erregung. Er habe sich seit dem doch sehr verändert. Ihre Eltern waren aktive Schlank Natürliche Freundin namens Jessica Rex bekommt erwischt beim masturbieren und nutzten jede Gelegenheit hüllenlos zu sein. Romane Geschichten. Als wir uns von unserem Höhepunkt ein wenig erholt hatten, sahen wir real sex porn tube den Schäfer mit seinem Hund und der Herde weiterziehen. Komm ruhig rein. Wir hatten sehr intensive Orgasmen und es wäre doch super, wenn du mir Hamburg Erotische Massage solchen verschaffen könntest. In dieser Nacht haben wir die Schlafzimmertür offen gelassen wohl wissentlich das Melanie genau mitbekommt das Familien Fkk Geschichten es noch einmal richtig miteinander treiben würden. Unser Haus war direkt am FKK-Strand und das Wetter war klasse. Sie schaute mich überrascht an, sah, dass es mir peinlich war, streichelte mir mit einem hintergründigen Lächeln über den Kopf und fragte.

Ich hockte mich vor die beiden Männer und fragte Phil bevor ich ihm den Hoden leckte, wie es für ihn gewesen war, wenn seine Mutti ihm am Sack geleckt hatte.

Er eröffnete mir dann, dass er gleich noch meine Unterstützung brauche, er müsse noch mal zu Heinz und Inge. Der ein wenig enttäuscht klang, dass seine Lieblingscousine nun allein mit seinem Vater die Nachbarn besuchen würde.

Zu seiner Mutter gewandt fügte er hinzu, dass er kaum glauben könne, wie sie es geschafft habe, den kleinen Stummelschwanz zu einer solchen Hochleistung beim Wettwichsen zu bringen.

Silke erklärte uns dann, dass Heinz nur richtig steif wird, wenn er sehr versaute Dinge hört, er zuschauen kann, wie ein anderer seine Inge anwärmt oder wenn Kinder ihn und Inge befummeln.

Beim Wettwichsen, war es Silke mit viel Dirtytalk gelungen ihn hoch zu bekommen. Im Ferienhaus, wo jetzt die Enkelkinder fehlten, weil sie heute mit ihren Eltern einen Ausflug machten, müssten dann beide unbefriedigt zu Bett gehen, daher hatte Heinz gebeten, ob er nicht Achim beim Vorwärmen von Inge zuschauen dürfe.

Da sich beim Wettwichsen Inge so super um ihn gekümmert hatte und er sie auch recht attraktiv fand, war er gerne dazu bereit. Heinz hatte ihm aber auch erklärt, dass sein Einsatz nur solange dauern würde, bis Heinz steif genug geworden war, um seine Frau selber zu ficken.

Für Achim also keine Entladung und Befriedigung in Inges Fotze stattfinden würde. Auch wollte Heinz nicht, dass Achim sie anwichse oder seiner Inge seinen Schwanz in den Mund steckte.

Jenny verstand was von ihr erwartet wurde und folgte Achim voller Erwartung zum Bungalow der Nachbarn.

Als sein Vater und seine Cousine das Haus verlassen hatten, betrachtete Phil seine nackte Mutter, die ihn beobachtend am Küchenschrank stand.

Er schaute in ihr Gesicht, sah ihre Erregung und begann seinen seit der Rasur immer noch Halbsteifen ungeniert zu wichsen, Mit einer Hand die blanken sanften Eier knetend mit der anderen sehr provokativ die Vorhaut langsam auf und ab schiebend, so dass sie immer wieder leicht seine lange rosa Eichel bedeckte.

Es war nicht das erste mal, dass Silke ihren Sohn beim Wichsen zusah, aber selten waren sie beide dabei alleine gewesen und sie hatte auch bisher nicht das Gefühl, dass sie seine Wichsfantasie war.

Heute war es aber deutlich anders, das spürte sie. Und ich stelle mir vor du machst das bei mir und ich träume davon dich zu ficken Mutti!

Ich werde mit Vati reden, wenn morgen die Entjungferung vorbei ist, ob er es dann akzeptieren kann, dass auch wir zwei uns gegenseitig alle Wünsche erfüllen dürfen, er kann ja immer dabei sein, oder es zumindest wissen, was wann geschieht.

Phil stand auf, umarmte seine Mutter, rieb seinen steifen Schwanz an ihrem Bauch und küsste sie wie ein Geliebter.

Phil grinste seine Mutter frech an, dann bat er sie sich auf dem Stuhl von ihm gegenüber niederzulassen. Silke musste herzhaft lachen, es ist schon super wie einfallsreich ihre Männer waren, auch Achim kam immer wieder auf neue Ideen, die sie dann begeistert versuchten in die Praxis umzusetzen.

Sie sah, dass ihr Sohn heute sehr erregt war und sicher nicht mehr lange brauchen würde, bis er abspritzte. Phil starrte auf den sich öffneten Schlitz seiner Mutti, sah das rosa Fickfleisch der nassen Spalte hinter den Schamlippen, da wo er einst seinen Kopf rausgestreckt hatte.

Silke kniete vor ihrem Sohn, schleckte ihm den Samen vom Bauch, achtetet aber darauf seine Eichel nicht in den Mund zu nehmen, was ihr etwas schwer fiel, aber sie hatte versprochen, damit mindestens bis nach der Entjungferung ihres Sohnes durch ihre Schwägerin Irma zu warten.

Inge lag nackt auf der Couch, ein Bein über die hohe Lehne gelegt das andere lag auf dem Rücken von Heinz, der vor der Couch kniete und im grauen kurzen Pelz seiner reifen Gattin wie ein durstiger Hund schlabberte.

Inges Augen flackerten voller Verlangen und Überraschung als sie hinter Achim, dessen schlanke hübsche Nichte sah.

Achim und Jenny gingen bis zur Couch, um in das Blickfeld von Heinz zu kommen. Heinz stand auf, sein massiger Körper bildete den Mittelpunkt mit tiefer sonorer Stimme, machte er Jenny Komplimente zu ihrer Figur.

Auf seinen nur wenig aus dem Schamhaar herausschauenden Schwanz weisend, erklärte er Jenny, dass er zusätzliche Anreize brauche, um ihn fickbereit zu gekommen und dass sie sich vor dem kleinen Stummel bitte nicht erschrecken solle.

Von dort hatte Heinz die Abende zuvor seine Enkelkinder beobachtet, wie sie an Oma ihre ersten Übungen vollführten. Sie hatte eine flinke Zunge, geschickte Hände und vor seiner Nase tanzte eine saftige leicht behaarte Pflaume.

Kaum hatte Heinz seine aufkommende Steife gespürt, schob er Jenny beiseite, eilte zur Couch, tippte Achim auf die Schulter, als Zeichen, dass er seine Schuldigkeit getan hatte und konnte dessen rausflutschenden Schwanz gar nicht schnell genug mit seinem kleinen Stachel ersetzen.

Inge dankte es mit einem geilen Stöhnen, als sie den massigen Bauch ihres Mannes an ihrem Hintern spürte und voller Verwunderung seinen Schwanz nicht nur an ihren Schamlippen sondern im Fickloch spürte.

Achim, hatte sich bei der attraktiven Siebzigjährigen schon gut verausgabt, hätte ihn Heinz nicht abgelöst, er hätte für nichts garantieren können, was sicher Ärger bedeutet hätte.

So flutschte sein von Inges Geilsaft nasser Schwengel ohne abgespritzt zu haben aus Inges reifer Pflaume. Noch bevor er überlegen konnte, wie es nun für ihn weiterging, sah er den weitgeöffneten Mund von Jenny, die vor der Couch kniete.

Sie bot ihm ihre Mundfotze zum nahtlosen weiterficken an. Dieses Angebot konnte er nicht abschlagen. Er drückte seiner Nichte den schleimigen Riemen in den Mund.

Jenny war nicht überrascht, aber sehr erregt als sie den Geschmack von Inge auf Achims Schwanz schmeckte. Auch bei ihren Eltern hatte sie Vatis Schwanz im Mund gehabt, nachdem dieser ihn frisch aus Muttis Fickloch gezogen hatte.

Aber heute würde sie sich nicht nur mit vorsichtigem Lecken und saugen zufrieden geben. Sie wollte Achims Schwanz tief in ihrer Kehle spüren und ihren Schlund von seiner Wichse gesalbt bekommen.

Es machte ihr daher auch nichts aus, dass Achim in seiner Erregung sich fest in ihren Haaren festhielt ihren Kopf mit kräftigen Schubbewegungen auf seinem Schwanz hin- und herschob, um sich nach ein paar wilden Zuckungen und lautem Gebrüll in ihrer Mundfotze zu entladen.

Jenny schluckte alles herab, einen Würgereiz kannte sie nicht, auch wenn der Schwanz noch so tief und dick in ihrer Kehle steckte. Sie hatte es früh von ihrer Mutter gelernt, entspannt zu sein und richtig zu atmen.

So eine Ausdauer hatten die beiden dem dicken Heinz überhaupt nicht zugetraut. Den kurzen Weg durch den Garten gingen Achim und Jenny Hand in Hand.

Sie bestätigten beide, dass das soeben ein tolles Erlebnis war und sie sich beide riesig auf morgen freuten. Jenny zog Phil mit in ihr Schlafzimmer und erklärte ihm, dass sie nicht alleine schlafen mochte.

Die Tür schloss sie aber nicht ganz, sie fand es erregend, dass Achim und Silke sie noch belauschen konnten. Silke rief ihnen nach, dass sie aber wüssten was morgen geplant war.

Silke bekam von Achim noch eine kurze Zusammenfassung, von dem was im Nachbarhaus geschehen war. Dieser musste Lachen, wegen der Schlitzohrigkeit seines Sohnes, da würde es ja demnächst sicher noch Revierkämpfe zu Hause geben.

Dann lauschten beide, um zu hören, über was Jenny und Phil sich unterhielten. Jenny schilderte ihm, wie sie die beiden angetroffen hatten und mit welchen Mitteln sie Heinz, schnell auf die notwendige Betriebstemperatur gebracht hatte und wie ihr zum Schluss Achim in den Mund gefickt hatte.

Phil wurde bei jeder Szene geiler und sein Schwanz streckte sich in die Höhe. Bei diesem Kommentar seines Sohnes, verabschiedete sich Achim mit einem zusimmenden Kopfnicken ins Schlafzimmer.

Er bekam daher im Gegensatz zu Silke die weitere Unterhaltung nicht mit. Eine sehr gute Freundin und ich haben uns schon öfters gegenseitig mit einem Umschnalldildo in den Po gefickt.

Die sind beide berufstätig und wenn wir bei ihr gemeinsam gelernt haben, haben wir uns im Bett ihrer Eltern damit gegenseitig belohnt.

Nicht gleich beim ersten mal, aber jedes mal ein Stückchen mehr. Wir hatten sehr intensive Orgasmen und es wäre doch super, wenn du mir einen solchen verschaffen könntest.

Wenn ich demnächst nur deinen Knackarsch sehe wird meine Fantasie schon durchgehen. Ohhhh, wie weit du sie auseinander ziehst.

Jetzt liege ich offen vor dir, sei bitte vorsichtig. Uhhhhhhh ist das schön, deine feuchte Zunge und deinen Atem am Runzelloch zu spüren.

Spürst du meine Fingerkuppe? Deine Rosette hat sie schon verspeist. Ist richtig hungrig dein Schokoloch. Drück mal den Daumen rein, das müsste gehen.

Jaaaaaaaaa, ruhig die ganze Länge, ist ein erster Test. Mach ihn nass an meiner Fotze. Ja und jetzt flutscht er. Die Tür wird aufgedrückt und Silke mit bombenfesten Nippeln und auslaufender Muschi steht mit einem Topf Vaseline vor dem Bett.

Phil reib die Eichel damit dick ein und den Schaft leicht. Schmier bitte Jenny richtig dick die Rosette damit ein und wenn es geht schieb ihr mit dem Finger auch Vaseline ins Poloch.

Trotz des Überraschungsangriffs seiner Mutter hatte Phils Schwanz keine Zeit zu schrumpfen, viel zu geil ist er vor wilder Erregung und in Erwartung seines ersten Arschficks.

Jenny hat die freundliche Unterstützung und lockere Art von Silke nur noch williger gemacht. Phil macht es so, wie seine Mutter es ihm aufgetragen hat und als er danach ohne Mühe seine Eichel in Jennys Poloch stecken kann, schiebt er den Rest, behutsam aber unaufhörlich nach.

Im Schlafzimmer von Achim und Silke, in dem Silke, die jetzt unter die Decke zu ihrem Mann kriecht, auch die Tür offen gelassen hat, hört man ein lautes kehliges Stöhnen und die Rufe von Jenny, die Phil antreibt.

Nach zwei, drei weitern wilden Stöhngeräuschen ist Achim nicht mehr zu halten. Schon fummelt er mit allen Fingern in Silkes Poritze.

Ich kann dir sagen mich hat der Anblick meines Sohnes mit seiner steifen Rute sehr erregt und dir wird Jennys Bauchlage sicher auch gefallen.

Achim schlüpft aus dem Bett, schielt vorsichtig in das Schlafzimmer der jungen Leute und sieht wie die beiden gerade einen Stellungswechsel vollführen.

Phil liegt auf dem Bauch unter Jenny, sein Rohr steht steil und knüppelhart nach oben. Jenny setzt sich mit dem Gesicht zu ihm auf seine Knie und salbt seinen Fickbolzen dick mit Vaseline ein.

So können wir den beiden auch gut zuschauen. Achim kniet hinter seine Frau und salbt ihr die Rosette. Auch seinen steifen Schwengel reibt er schnell und geübt ein.

Dann bespringt er seine Frau, Achims Bewegungen sind schnell und hektisch sie erinnern an eine echte Hundenummer.

Er beginnt zu hecheln und Silke winselt wie eine Hündin. Die wilde Hundenummer spornt beide an, Jenny reitet wie ein Cowboy und Phil wiehert wie ein Gaul.

Da es für Phil der erst der zweite Arschfick ist, treibt ihn die Enge und die Wärme schnell zu seinem Höhepunkt. Auch Jenny ist bereits mehrmals gekommen.

Es ist doch viel intensiver mit einem Schwanz aus Fleisch und Blut als mit einem Kunststoffdildo. Dass es wegen ihr gerne noch weitergehen kann, zeigt Silke dadurch an, dass sie immer wieder mit dem Arsch wackelt, wenn Achim eine Pause macht.

Sie schaut auch nach hinten fletscht die Zähne und knurrt, wenn der Rüde sie zu lange warten lässt. Jenny, die auch mal Hunde hatte und das Verhalten der Rüden kennt, schnappt sich den Gürtel von Phils Hose und benutzt ihn als Hundeleine, mit der sie dem Rüden eins auf den Hintern gibt.

Diese Stimulation bringt Achim zum spritzen. Zurück in ihrem Bett schlafen Achim und Silke ein, bis sie von Irma und Josef auf ganz spezielle Art geweckt werden.

Nach langer Autofahrt, bei der sich Josef und Irma nur für zwei Stunden ein Nickerchen in den frühen Morgenstunden im Auto sitzend an einem französischen Rastplatz gegönnt hatten, erreichten sie nun die Küstenregion in der Nähe des Ferienhauses.

Josef steuerte einen etwas geschützten Parkplatz an und schlug seiner Frau vor, dass sie doch jetzt alles ablegen könnten und den Rest nackt bis zur Feriensiedlung fahren könnten.

Sie würden dann auch nicht so fehl am Platze wirken, wenn sie dann am Ferienhaus ausstiegen. Irma bescheinigte ihm, dass das eine gute Idee sei, öffnete die Autotür stieg aus und da sie allein auf dem Parkplatz waren, stellte sie sich direkt vor das Auto, ihrem Mann den Rücken zukehrend und zog den Saum ihres kurzen Sommerkleides, das einzige Kleidungsstück, dass sie anhatte, über ihren Kopf.

Beide hatten sie ihre Schuhe im Auto bereits ausgezogen und standen sich nun splitternackt gegenüber. Josef begaffte sie und meinte nur, das hätte ich wissen müssen, dass du noch nicht mal einen Slip drunter hattest.

Irma legte sich rücklings auf die warme Motorhaube spreizte die Beine, zog mit ihren Händen ihre langen fleischigen Schamlippen auseinander und strullerte im hohen Bogen ihre Pisse vor das Auto.

Irma kniete sich vor Josef auf den warmen Sand und leckte ihm die pissnasse Eichel sauber. Die Frisur auf dem Kopf war schulterlang, braun und praktisch und pflegeleicht gerade geschnitten, mit einem Scheitel in dem sie oft eine Spange trug.

Ihre dunkelbraunen Schamhaare trug sie nur oberhalb ihres Schlitzes als dichtes volles Dreieck, die Schamlippen hatte sie freigelegt und glattrasiert.

Josef war ganz glatt rasiert um den Schwanz herum und auch die Eier waren blitzblank. Auf seinen kräftigen Oberschenkeln, der Brust und auf dem Kopf waren seine Haare fast schwarz.

Seine Frisur war ein kurzer Fassonschnitt, der sein kantiges männliches Gesicht gut betonte. Er hatte einen knackigen muskulösen Hintern, den Irma und wie sie wusste, auch andere Frauen, sehr sexy fanden.

Die meisten lachten und zeigten mit dem Daumen nach oben, andere grinsten verlegen zu ihnen herüber, ein paar der anderen Verkehrsteilnehmer zeigten mit eindeutigen Handzeichen ihr Unverständnis, was die beiden aber nicht weiter störte.

Ein Auto mit mehreren jungen Leuten fuhr einige Zeit mit gleicher Geschwindigkeit neben ihnen, die jungen Männer gafften immer wieder herüber, um Irmas Brüste zu sehen.

Ein junges Mädchen in diesem Auto forderte sie heraus, unter lautem Gejohle ihrer Kumpane, legte sie ihre Brüste frei und drückte sie an die Scheibe der Beifahrertür.

Hübsche kleine feste Titten mit dunklen Nippeln fast ohne Warzen. Auch Josef riskierte einen Blick und schnalzte anerkennend mit der Zunge.

Im Auto nebenan drückten sich bei dieser Präsentation alle Insassen die Nasen an den Scheiben platt. Als auch der Fahrer einen Blick riskierte und vor Erregung das Lenkrad verriss, kam das Auto gefährlich ins Schleudern, was allen einen Riesenschreck versetzte.

Und wie Irma es vorausgesehen hatte, konnte Josef seine Finger nicht still halten und fummelte an ihren Brüsten und in ihrem Schritt.

Sie selber wagte nicht, ihn an den Schwanz zu fassen, der sehr verführerisch in der Mitte seines Sitzes halbsteif über seinem Sack hing, denn der immer noch recht rege Verkehrsstrom Richtung Küste, verlangte vom Fahrer die volle Aufmerksamkeit.

Zwanzig Minuten später parkten sie ihr Auto vor dem Ferienhaus, neben dem von Achim und Silke. Niemand kam heraus, obwohl es doch schon später Vormittag war.

Beide standen sie nun nackt vor der Tür und wollten schon auf die Klingel drücken, als Josef sich entschied die Klinke herabzudrücken.

Die Tür öffnete sich und Irma folgte ihrem Mann bis zur Schlafzimmertür von Silke und Achim. Die beiden lagen nackt nebeneinander auf der Seite in ihrem Bett und schliefen noch.

Irma sah wie Josef seinen kräftigen Riemen in Silkes Hand legte und diese ihn im Schlaf drückte. Silke träumte wohl von einem Walkingstock in ihren Händen, so fest und häufig drückte sie die sich immer weiter versteifende Möhre von Josef.

Sein Blick folgte dem Bein hinauf bis zum nassen Fotzenschlitz, den dichten Busch hinauf über den kaum vorhandenen Bauch die Hängetitten bis er das strahlende Gesicht seiner Schwägerin erkannte.

Er richtete sich auf, strahlte zurück, kam mit seinem Gesicht zu ihrem Schritt und vergrub dieses zwischen ihren Beinen, wo er seine Nase, seinen Mund und dass Kinn im Dickicht und dem nassen Fickfleisch vergrub.

Irma wusste die Leckkünste ihres Schwagers zu schätzen und freute sich, dass er ihr nach der langen Autofahrt auf diese Weise Erleichterung verschaffte.

Nebenan sah sie, wie Silke nach ein paar weiteren kräftigen Melkbewegungen am Schwanz ihres Mannes die Augen öffnete. Ohne lange zu überlegen schob sie sich die fette Fickwurst in den Mund, denn sie wusste, der Bruder ihres Mannes hatte Steherqualitäten und wenn sie ihm eines der anderen Löcher angeboten hätte, wäre es für sie nach dem anstrengenden Arschfick von gestern Abend mit einem wundgefickten Arsch- oder Fotzenloch ausgegangen.

Fast gierig verschlang sie Josefs Schwanz, den sie ihm schon so oft ausgesaugt hatte. Das wusste sie nun, hatte ihnen Phil dabei zugeschaut. Da Irma und Josef nach der langen Fahrt, dem Pinkelspiel von vorhin und der zu erwartenden Familienorgie sehr erregt waren und weil Achim und Silke voll freudiger Überraschung ihrer geilen Verwandtschaft sich viel Mühe gaben, dauerte es nicht lange, bis Irma voller Inbrunst ihren ganzen Unterleib an Achims schleimverschmiertes Gesicht drückend zum Höhepunkt kam und sich Josef, fest in Silkes kurzes rotes Haar verkrallt, mit lautem Stöhnen in ihren Hals ergoss.

Sie roch auch den herben Geruch des Spermas, das sich gestern Abend in die Därme der Damen ergossen hatte.

Durch das Gespräch ihrer Mütter, waren Jenny und Phil aufgewacht und Irma wurde nun freudig von beiden umarmt und geküsst. Jenny war schon an ihr vorbeigeschossen und hatte sich nackt auf ihren nackten Vater gestürzt, der den zärtlichen jugendlichen Körper seiner so ungehemmten Tochter sehr genoss.

Silke sah das wilde durcheinander und dabei bemerkte sie die begehrlichen Blicke, mit denen Phil seine Tante Irma anschaute, voller Erwartung auf seinen ersten richtigen Geschlechtsverkehr.

Sie beriet sich kurz mit Irma und die beiden waren sich einig, dass es besser sei, wenn Irma und Phil sich erst einmal etwas näher kamen, dafür könnten sie sich ein schönes Fleckchen am Strand suchen.

Irma sah wie innig Jenny mit ihrem Vater schmuste, der hatte schon wieder eine Mordslatte und genoss die flinken Finger seiner Tochter.

Jenny hatte Achim aufgefordert ihr und ihrem Vater Gesellschaft zu leisten und während Jenny Josef streichelte und küsste verwöhnte Achim die junge Nichte mit seinen Händen und seinen Lippen.

Das kleine Luder hatte es faustdick hinter den Ohren dachte Irma und bevor sie mit Phil zum Strand ging, ermahnte sie das Trio, es nicht zu toll zu treiben, das wichtigste käme erst nachher.

Silke versicherte ihr, darauf zu achten, dass Jenny nicht vom falschen oder vom richtigen Schwanz zu früh gelocht wurde und gab dem Trio zu verstehen sich in ihrem Blickfeld zu vergnügen.

Phil war stolz wie ein Pfau, seine hübsche Tante allein zum FKK Strand begleiten zu dürfen. Irma hakte sich bei ihm ein und machte ihm Komplimente zu seinem schönen langen Schwanz.

Als sie bemerkte, dass ihm das ein wenig verlegen machte, fragte sie ihn, ob ihm das denn noch niemand gesagt habe. Mutti und Vati verstecken sich nicht, wenn sie Sex haben.

Was denkst du denn, wie oft ich schon Männer mit Erektion am FKK-Strand gesehen habe. Was hat dich denn so erregt? Deinen schönen Knackarsch hast du deiner Tochter vererbt.

Und gestern Abend durfte ich bei ihr zur Hintertür hinein. Hinter dem Felsen im warmen Sand, streckt sich Irma auf dem Bauch aus.

Phil bewundert ihre gute Figur mit den langen schlanken Beinen und dem runden festen Po. Irmas Oberschenkel sind kräftiger als die ihrer Tochter.

So kann man bei ihr im Liegen nicht ohne weiteres ihren Schlitz sehen, das geht nur, wenn sie die Beine spreizt. Sie schielt auf den steifen Bolzen ihres Neffen und wird immer geiler.

Seit meinem zwölften Lebensjahr nahm ich Reitunterricht und da ich mir etwas hinzuverdienen musste, war ich fast jeden Tag dort.

Der Reitlehrer war der Sohn des Reitstallbesitzers, so um die 40, der Vater Anfang Ab und an hatten sie auch junge Hengste in Pension. Deshalb rief meine Frau an und sagte, sie würde bei einem Freund wohnen.

Sie hatten einen Keller. Das hat gerade meine Tochter und mich im Haus…. Spreize deine Beine, damit ich dich beobachten kann, Mama.

Ich war fassungslos über die Ereignisse, die gerade stattgefunden hatten. Meine Mutter versprach mir tatsächlich, dass sie sich um jeden sexuellen Drang kümmern würde, den ich jemals hatte.

Meine Eltern mussten auf einer Geschäftsreise das Land verlassen. Meine beiden Eltern haben damals zusammengearbeitet.

Es war Mai und ich war noch in der Schule. Meine Eltern wollten mich nicht aus…. Wer könnte wissen, dass dies durch einen Gute-Nacht-Kuss passieren würde?

Gute Nacht Kuss. Diese Geschichte ist eine Fiktion, in der keine wirklichen Ereignisse stattgefunden haben. Die friedliche Stille und Gelassenheit des Hauses wurde unterbrochen, als es beim Öffnen….

Als sie nahe genug war, schob ich meine Hand in ihre Shorts. Sie muss sich rasiert haben, weil es glatt war, als meine…. Seine Leidenschaft für sie verwandelt sich in Liebe, sie ist seine Welt.

Lexi kuschelt sich und ich halte sie. Gott, habe ich sie vermisst? Ich war in den letzten Wochen in die Arbeit eingetaucht. Sie war auf….

Die Liebe eines Sohnes zu seiner Mutter Teil III. Am nächsten Morgen wusste sie nicht, was sie tun sollte. Sie wusste nur, dass sie, wenn sie jeden Morgen aufwachte, nur an ihren Sohn und seinen….

Ana entdeckt ihre Leidenschaft für Mädchen in einer ungewöhnlichen Umgebung…. Ana und Carla sind bei Familientreffen immer so gelandet.

Sicher, sie…. Wie ich meine versaute Cousine fickte und sie zu meiner Sklavin machte. Diese Episode ist vor einem…. Die Schwestern masturbieren am Pool und beobachten, wie ihre Mutter auf dem Balkon gefickt wird.

Meine Schwester Julia und ich lagen Seite an Seite im tiefen Schatten der Oleander und sahen zu, wie Gilles auf dem Balkon im oberen Schlafzimmer ihre Mutter fickte.

Sie war über das Balkongeländer…. Sie kam zu dieser Entscheidung, als sie die Wellen ihres dritten Orgasmus ausritt,…. Als ich jünger war, hatte ich eine Faszination für Damenunterwäsche.

Es begann mit dem Anschauen von Zeitschriften und ging dann zur wirklichen Sache über. Nun, der einzige Zugang, den ich zur….

Elizabeth stand vor Eliza und forderte sie auf, den riesigen roten Strapon zu lutschen…. Eines Abends, als sie allein in der…. Gegen 5 bin ich wieder da!

Ich schaute auf die Uhr. Es war fast eins. Die beiden wohnen zwar etwas weiter weg aber dennoch treffen wir uns seid dem alle paar Monate um ein paar schöne Tage zu verbringen.

Wir haben die beiden schon über unsere Mitbewohnerin aufgeklärt und die beiden freuen sich Melanie kennen zu lernen. Als ich es später als sonst aus dem Büro komme sitzen Katja und Melanie schon auf der Terrasse und unterhalten sich gerade über das kommende Wochenende.

Katja berichtet voller Freude das Melanie kein Problem mit unserem Besuch hat. Später am Abend als wir uns Bett fertig machen ist Katja gerade im Bad als ich durch den Flur gehe und als wenn wir ganz alleine zuhause wären steht die Badezimmertür weit offen.

Ich sehe wie sie sich gerade nochmal gründlich rasiert und bleibe bei dem was sie da anbietet kurz stehen.

Als sie mich sieht bittet sie mich um Hilfe. Ich betrete das Bad und sie reicht mir den Rasierer damit ich sie zwischen den Pobacken rasieren kann.

Ich liebe es wenn sie ganz blank ist, prüfend durch fahre ich ihre Spalte und spiele dabei mit ihrem Kitzler was ihr ein wohliges stöhnen entlockt.

Katja hat sich nach vorne auf die Waschmaschine gebeugt und reckt mir ihren geilen Arsch entgegen. Dieser Anblickt lässt mich natürlich nicht kalt und so durchfahre ich mit meinem Steifen ihre Muschi mehrmals was sie mit einem lauten aufstöhnen quittiert.

So angespornt setzte ich mein Steifen an ihren Hintertürchen an und dringe ein Stück ein. Nun ist es ganz um sie geschehen und fleht mich an sie zu ficken.

Ihre Muschi ist so feucht das es ein leichtes ist und ich problemlos in sie eindringe. Unterdessen hat sich Melanie bis zur Tür vor getraut und steht nun im Türrahmen und ist auch nicht gang untätig.

Mit der rechten Hand bearbeitet sie Ihre Muschi und steckt sich immer wieder zwei Finger in ihr Loch. Mit der linken Hand knetet sie ihre Titten und zwirbelt an den steif abstehenden Nippeln.

Auch bei mir ist es fast soweit aber da kippt Melanie fast um als sie zu ihrem Höhepunkt kommt. Katja bemerkt sofort die Geräusche die Melanie macht als sie sich an der Tür gerade noch abfangen kann.

Da stehen wir drei nun im Bad, ich mit meinem Steifen der nicht kleiner werden zu scheint, Katja der, der Liebessaft die Schenkel runter rinnt und Melanie die mit hoch rotem Kopf, steifen Nippeln und starren Blick auf meinem Steifen.

Ein paar Minuten des Schweigen und dann breche ich als erster die Stille und frage ob sie sich weh getan hat.

Melanie schüttelt nur zaghaft mit dem Kopf. Darauf hin gucke ich zu Katja und sehe ein leichtes funkeln in ihren Augen was mich dazu brauchte auf Melanie zu zugehen.

Ich nehme ihre Hand und ziehe sie langsam zu uns und übergebe ihre Hand an Katja. Sie frag ihre Schwester ob es ihr gefallen hat was sie zusehen bekommen hat.

Wieder nickt sie nur leicht. Katja zieht ihre Schwester ganz an sich und nimmt sie in den Arm. Nun nehme ich die beiden auch in meine Arme und drücke sie an mich.

Dabei drängelt sich mein steifer Schwanz zwischen die beiden Frauen. Das löst dann die Stille und die beide stimmen in ein Lachen ein. Ich drücke die beiden noch mal fest an mich und spüre wie sich Katjas Hände um meinen Schwanz legen.

Langsam fängt sie an ihn zu wichsen unter den wachsamen Augen von Melanie. Ich nehme die Brust von Katja in die Hand und knete sie durch.

Mit der anderen Hand streichle ich über Melanies Rücken und wage mich langsam weiter vor. Durch ein Nicken von ihr werde ich mutiger und fahre zu ihrem Busen.

Ich verwöhne ihn so wie den von Katja und brauche nicht lange auf ein Stöhnen von ihr warten. Katja hat sich vor mir gekniet und nimmt mein Schwanz in ihren Mund und bläst wie eine Weltmeisterin.

Es bringt mich fast zum spritzen aber sie kennt mich gut genug um dies zu verhindern. Melanie schaut zu ihrer Schwester und leckt sich genüsslich über die Lippen.

Ich frage sie ob sie auch mal ran möchte. Eine Antwort bekam ich nicht denn sie kniete sich gleich neben ihre Schwester und diese über gibt ihr mein Schwanz.

Melanie stülpt ihre Lippen über meine Eichel. Sie saugt ihn immer tiefer in sich bis er ganz in ihrem Mund verschwunden ist. Langsam ficke ich sie immer wieder tief in ihren Mund.

Ich staune nicht schlecht das sie ihn so problemlos ganz auf nehmen kann trotz der Länge von gut 18cm und fast 5cm Durchmesser. Katja hat zu beginn unser Beziehung etwas an Übung gebraucht bis sie ganz in den Mund bekam.

Kurz bevor der Tag gekommen war, an dem ihr Sohn wieder für zwei Monate bei ihr einziehen sollte, begann sie zu grübeln.

Sie hatte eigentlich keine Lust, den ganzen Sommer über angezogen im Haus herum zu laufen. Andererseits, wie sollte sie Kai so plötzlich mit ihrer neuen alten Gewohnheit konfrontieren.

Was würde der sagen. Und vor allem, wie würde er sich verhalten, wenn sie nackt vor ihm herumlief. Sie hatten sich seit Weihnachten nicht mehr gesehen und umarmten sich innig.

Kai brachte seine Taschen in sein altes Zimmer, das Christine weitgehend unverändert gelassen hatte. Sie hatte für sich einen Kompromiss gefunden, den sie auch in die Tat umsetzte.

Sie trug ein lockeres Kleid, das ihre Figur nicht besonders betonte und war darunter nackt. So musste das wohl gehen, zumindest für den Anfang.

Ihr war klar, dass jetzt der Moment für eine Offenbarung gekommen war. Wenn sie den nicht nutzte musste sie auf Dauer alles lassen, wie es war.

So erklärte sie ihrem Sohn ausführlich ihre Lust auf das Nacktsein, auch vor dem Hintergrund ihrer Kindheit. Als sie dann ihre Beichte beendete und von ihm wissen wollte, was er dazu sage, musste er sich zunächst einige Male räuspern und einen Schluck Kaffee trinken.

Dann erklärte er mit immer noch rauer Stimme, dass das doch in Ordnung sei. Wenn sie nackt sein wolle, habe er nichts dagegen.

Christine sah ihren Sohn ernst an. Sie war sich nicht sicher, ob er die Tragweite seiner Aussage wirklich begriff. Ist dir das wirklich klar?

Es gibt da nur ein Problem: ich bin ein junger Mann und leicht reizbar, verstehst du? Christine lächelte ihren Sohn an.

Allerdings ist das überhaupt kein Problem. Überall laufen Männer, auch ältere, mit einer Erektion beim FKK rum.

Das ist normal. Und nur, weil man bei Frauen die Erregung nicht sieht, brauchst du nicht zu denken, dass wir nicht auch zwischendurch mal geil sind.

Jetzt sind wir beide erwachsen. Da macht man so etwas doch nicht. Und es freut mich eher zu sehen, dass ich trotz meiner einundvierzig Jahre noch attraktiv für einen Jungen Mann bin, ob der nun mein Sohn ist oder nicht ist dabei doch egal.

Kai nahm noch einen Schluck Kaffee und fragte dann, ob seine Mutter auch mit einer Probephase einverstanden sei, nach der man alles noch einmal besprechen könne.

Sie nickte ihm freudig zu und meinte:. Dann machen wir das für zwei Tage. Danach reden wir miteinander. Wenn du dann nicht mehr willst, müssen wir das ganze beenden.

Kai nickte. Er wollte seine Sachen erst einmal auspacken und ein wenig chillen wie er sagte. Zum Abendessen sei er dann nackt.

Christine hatte nun doch ein flaues Gefühl im Magen. Was wenn er die ganze Zeit mit seiner Latte rumliefe und sie immer geiler machte.

Aber eigentlich egal, dachte sie. Das geht dann halt nicht auf der Couch, aber das ist doch wohl kein Problem. Sie hatte ihr Kleid gleich nachdem Kai verschwunden war wieder ausgezogen und ging nun nackt in die Küche, um das Abendessen vorzubereiten.

Da es schnell gehen sollte gab es Spaghetti bolognese. Früher war das mal Kais Lieblingsgericht. Sie hatte den Tisch gerade fertig gedeckt als Kai erschien, wie versprochen im Adamskostüm.

Gut sah er aus ihr Sohn. Gebräunt bis auf einen kleinen Streifen, der offenbar von einer knappen Hose bedeckt gewesen war.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

2 thoughts on “Familien Fkk Geschichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.